Erzieher Stellenangebote + Infos

Eltern mit Erzieher Stellenangebote und Baby in der mitt das eine Sonnenblume hältHier finden sie Erzieher Stellenangebote sowie hilfreiche Infos zum Erzieherjob. Neben den Stellenangeboten für Erzieher bekommen Sie hier auch noch Tipps und Informationen mit denen sie den Beruf des Kinderbetreuers entspannter und professioneller erledigen können. Wer Erzieher werden oder Infos zum Beruf haben möchte, ist hier genau richtig.

Erzieher Stellenangebote

Über diese Links gelangen sie zu Erzieher Stellenangebote für ihren Ort.


Berufsbild und Arbeitsmöglichkeiten des Erziehers

Erzieher sind pädagogische Fachkräfte, die für eine optimale soziale Entwicklung der zu betreuenden Kinder sorgen. Zudem stellen sie wichtige Bezugspersonen für Kinder dar und bieten ihnen Geborgenheit sowie feste Strukturen. Somit können sich die Kids auch körperlich und geistig voll entwickeln. Kinderbetreuer müssen außerdem viel Verantwortung übernehmen und belastbar sein. Gerade mit dem Stress der sich ansammeln kann, wenn die Kinder den ganzen Tag über betreut werden müssen, sollte man souverän umgehen können um dauerhaft zu bestehen. Tätig sind diese hauptsächlich in Kindergärten, Kinderheimen,Kinderkrippen und Grundschulen. Seit einigen Jahren gibt es immer mehr Unternehmen mit integrierten Kindertagesstätten, in denen der Erzieher ebenfalls seinen Job ausüben kann. In diesen Tagesstätten übernehmen diese wichtige Erziehungsarbeit. Die Erziehungsinhalte bestehen aus sozialen, körperlichen und gesundheitlichen Förderung, welche durch gemeinsames basteln, malen, singen, spielen und Aktivitäten im Freien erreicht werden. Auch für die Essenszubereitung und die Körperhygiene der Kids wie Zähne putzen und Waschen sind die Aufgaben eines Erziehers.

Welche Anforderungen gelten für Erzieher ?

Wer ein Erzieher Stellenangebot annimmt, sollte sich im Vorfeld genau über die Anforderungen informieren, welche ein künftiger Erzieher erfüllen sollte. Hier bieten wir ihnen eine erste Hilfstellung. Als Erzieherin/er ist ein gutes Maß an Kreativität unabdingbar. Gerade wenn es darum geht, den Kindern bei täglichen Bastel- und Malstunden aber auch Outdoor Aktivitäten neue Dinge beizubringen und Abwechslung zu bieten. Dies ist wichtig, da diese Eigenschaft auch auf die Knirbse abfärben soll.

Eine weitere Anforderung stellt das nötige Verantwortungsbewusstsein dar. Dies sollte gut ausgeprägt sein, da Tag für Tag die Verantwortung für mehrere Kinder gleichzeitig getragen werden muss. Kinder sind tollpatschig, unerfahren und abenteuerlustig zugleich. Aus diesem Grund muss zu jedem Zeitpunkt stets ein Auge bei der Horde sein und darf niemals vernachlässigt werden. Darüber hinaus ist auch eine gute Stressbelastbarkeit von Nöten. In einer Kita kann es durchaus mal Stressig zugehen. Vor allem wenn mehrere Dinge zur selben Zeit an den Nerven des Erziehers zerren. Die Kollegin ist krank, das Essen muss zubereitet werden, die Kinder müssen beschäftigt und überwacht werden, weinende und schreiende müssen ebenfalls noch getröstet und beruhigt werden. Ein guter Erzieher sollt in solchen Situationen einen kühlen Kopf bewahren können.

Zu guter Letzt sollten diese auch noch gut organisieren können. Sie müssen Tagespläne zur Kinderbetreuung erstellen, Zutaten für Mahlzeiten bestellen oder einkaufen, Elterngespräche vereinbaren, abhalten und vieles mehr. Organisationstalent ist in dem Beruf des Erziehers oftmals Gold wert.

Wie viel Gehalt bekommt ein Erzieher ?

Auch wen es zahlreiche Erzieher Stellenangebote gibt und der Beruf Freude als auch Erfüllung bietet, ist es zudem wichtig zu wissen, ob man mit dem Gehalt eines Erziehers auch seinen persönlichen Lebensunterhalt vernünftig bestreiten kann. Im folgenden zeigen wir ihnen auf, wie viel Gehalt unter welchen Bedingungen zu erwarten ist.

Nach der Ausbildung zum Erzieher wird das Gehalt durch die Einrichtung in der man beschäftigt ist bestimmt. In öffentlichen Institutionen wie staatlichen Kindergärten werden die höchsten Gehälter ausbezahlt. In Unternehmens Kitas beispielsweise kann das Entgelt etwas niedriger ausfallen. Als ausgebildeter Erzieher hat man rein tariflich einen Anspruch auf 1900 Euro Monatsgehalt. Erzieher werden grundsätzlich in die Lohnsteuerklasse 6 eingegliedert. In dieser Klasse sind auch Gehaltssprünge möglich. Diese können durch Weiterbildungen oder durchgängige Arbeitsjahre beim selbigen Arbeitgeber erreicht werden. Damit sind Bruttolöhne von bis zu 3000 Euro im Monat möglich. Das durchschnittliche Einstiegsgehalt eines Erziehers liegt zwischen 1500 und 2000 Euro monatlich.

Ausbildungsvergütung für angehende Erzieher

In Deutschland dauert die Ausbildung zum Erzieher 4 Jahre. Die Arbeitszeit findet ausschließlich Werktags statt. Dies hat den Grund, dass am Wochenende meist kein Bedarf zu Kinderbetreuung besteht, da die Eltern frei haben und ihre Kinder somit selber betreuen. Die ersten 3 Jahre der Ausbildung erfolgen in der Schule. Der schulische Part der Lehre und somit auch die ersten 3 Jahre werden finanziell nicht vergütet. Hier kann allerdings mit dem Schüler-BAföG nachgeholfen werden. Dies sind Zuschussgelder vom Staat, die einmalig beantragt und später nicht mehr zurückbezahlt werden müssen. Die Höher dieser Zuschüsse richtet sich immer nach dem Einkommen der Eltern. Je höher deren Einkommen ist, desto geringer fallen die Fördergelder aus.

Ausbildungsgehälter für Erzieher

  • 1. Lehrjahr: Ohne Gehalt
  • 2. Lahrjahr: Ohne Gehalt
  • 3. Lehrjahr: Ohne Gehalt
  • 4. Praxisjahr: ca. 1400 Euro (Brutto)
  • Einstiegsgehalt: 1500 – 2000 Euro (Brutto)

Eine weitere aber in Deutschland noch recht selten angewandte Alternative stellt die praxisbezogene Ausbildung zum Erzieher dar. Hier wird für alle Ausbildungsjahre ein angepasstes Gehalt vergütet. Im ersten Jahr werden ca. 750 Euro monatlich ausbezahlt. Im zweiten Jahr sind es in etwa 850 Euro. Ab dem dritten Jahr beläuft sich dies auf ungefähr 950 Euro pro Monat. Im vierten Praxisjahr wird sowohl in der normalen als auch in der neueren praxsislastigen Ausbildungform ein Gehalt ausbezahlt. Dem Mindestlohngesetz zufolge, welches seit dem Jahre 2015 in Kraft getreten ist, muss im vierten Ausbildungsjahr zum Erzieher ein Stundenlohn von mindestens 8,50 Euro ausbezahlt werden. Demnach müsste sich das Monatsgehalt auf ca. 1450 Euro belaufen.

Weiterbildungsmöglichkeiten für Kindererzieher

Um ein Erzieher Stellenangebot annehmen zu können, muss sich nach der Ausbildung zunächst auf ein bestimmtes Arbeitsgegiet spezialisiert werden. Mögliche Bereiche sind Kindergärten, Grundschulen, Sonderschulen, Jugendarbeit oder sonstige pädagogische Gebiete. Ist die Auswahl gefallen, so können weiterführende Qualifizierungen wie Kindergartenleiter, Heimerzieher und vieles mehr ergriffen werden. Zudem können auch Weiterbildungsmöglichkeiten wie die Weiterbildung zum Fachwirt für Erziehungswesen, Facherzieher für komische Kinder, Heilerziehungspfleger/in und viele weitere durchgeführt werden. Für Erzieher mit Hochschulabschluss ist auch das Studieren von Sozialpädagogik möglich.

Wenn ihnen unser Artikel zu Erzieher Stellenangebote hilfreich war können Sie uns auch gerne auf Facebook & Co. folgen, liken oder einfach nur den Beitrag teilen. Weiter Infos über uns finden sie hier.